Aktuelles

Klosterhof-Lädele wöchentlich an 3 Tagen geöffnet

Wenn auch die Suppenküche derzeit coronabedingt nicht öffnen darf, das angegliederte Klosterhof-Lädele öffnet am Montag, Dienstag und Mittwoch jeweils von 10 Uhr bis 12 Uhr.

Neu eingetroffen sind wiederum viele interessante Artikel (auch Weihnachtsdeko) vom Versandhaus Walz. So können neben modernen Kuscheldecken und Einkaufstaschen-Roller (Preis jeweils nur 4.90 €) auch massenweise nützliche 1-€uro-Artikel erworben werden. Gleichzeitig stehen auch Kinderwagen/Zwillingswagen derzeit im Angebot.

Der gesamte Erlös kommt zu hundert Prozent der Suppenküche zugute.

Suppenküche muss im Monat November schließen

Analog zu den Restaurants muss auch die Suppenküche ab Montag, 02. November 2020, die Bewirtung vorübergehend einstellen. Wie bereits im Frühjahr wird aber eine Alternative angeboten. Die „Suppenküche Klosterstüble“ kooperiert nochmals mit der Risstal-Metzgerei in der Wurzacher Straße. Kunden der Suppenküche erhalten dieses Abhol-Essen zu gleichen Bedingungen wie gewohnt. Die Ausgabe der notwendigen Gutscheine erfolgt wöchentlich jeweils am Montag und Dienstag zwischen 10 Uhr und 11 Uhr in den Räumen der Suppenküche.

29. Okt. 2020

Netze BW spendet gespartes Porto an drei Waldseer Vereine

Seit zwei Jahren ruft die EnBW (Netze BW) ihre Stromkunden auf, den Stand des Stromzählers nicht mehr per Post, sondern mittels elektronischer Medien mitzuteilen. Das hierdurch eingesparte Porto wurde somit zum zweiten Mal an gemeinnützige Einrichtungen gespendet. In der Region Bad Waldsee waren es im Jahre 2020 immerhin 2 872,80 Euro, welche an drei Vereine ausbezahlt wurden. Bei einem kleinem Festakt im Sitzungssaal der Rathauses dankte Bürgermeister Matthias Henne den Vertretern der EnBW: „Schön, dass Sie mit dieser Spende das Ehrenamt in der Stadt und den Ortschaften stärken.“

Neben dem SV Haisterkirch und dem Förderverein Durlesbach-Bähnle freuten sich die beiden Vorsitzenden der Suppenküche Klosterstüble Rudi Heilig und Wolfgang Pfefferle über die großzügige Spende von 957,60 Euro.

15.10.2020

Verein Suppenküche Klosterstüble freut sich über das 100. Mitglied

Am Mittwoch konnte die Suppenküche Klosterstüble mit Patricia Gottemeier, Mitarbeiterin der Raiffeisenbank Reute-Gaisbeuren, das 100. Mitglied willkommen heißen. Wie die Vorstände Rudi Heilig und Wolfgang Pfefferle mitteilen, erfährt der soziale Verein in diesem Corona-Jahr einen besonderen Zuspruch. So sind im Jahr 2020 bereits sechzehn Personen neu dem Bad Waldseer Verein beigetreten. Während den Platz 99 Rosa Eisele aus Haisterkirch belegt, nimmt Verena Lauber, ebenfalls Haisterkirch, den Rang 101 ein. Der Mitgliedsbeitrag beträgt fünfzehn Euro pro Jahr.

Trotz derzeit notwendiger Anmeldungspflicht nehmen täglich von Montag bis Freitag bis zu 25 Gäste das Angebot eines guten Menüs gerne an. Während Personen mit Berechtigungsschein dafür zwei Euro bezahlen, entrichten auch viele Normalzahler den Preis von fünf Euro. Das Essen kommt frisch gekocht aus der Klosterküche der Franziskanerinnen von Reute. Stark ausgeweitet haben sich auch die Anfragen in finanzieller Notlage. So konnten aus dem Extratopf „Corona-Hilfe“ der SZ-Nothilfe in vielen Fällen schnell und unbürokratisch namhafte Hilfen ausbezahlt werden.


Wolfgang Pfefferle (links) und Rudi Heilig beglückwünschen vor dem Bankgebäude in Reute Patricia Gottemeier.

01.10.2020